Mit einer Familienverfassung Konflikten vorbeugen

Deshalb benötigt Ihr Familienunternehmen eine Familienverfassung

Ein Familienunternehmen zu führen, ist keine leichte Aufgabe. Denn das Miteinander ist stets von Emotionen geprägt – auch beziehungsweise gerade dann, wenn wichtige Entscheidungen anstehen. Einige Beispiele: Der Vetter möchte seine Tochter auf der Chefposition sehen. Der Sohn will aus dem Unternehmen aussteigen und seinen Anteil verkaufen. Die Schwester möchte investieren, während der Bruder nur Dividenden sehen will. Wie gehen die Familienmitglieder mit solchen Konflikten um?

Viele Familienunternehmen sind schon in Schwierigkeiten geraten, weil sich die Familienmitglieder nicht auf eine gemeinsame Strategie einigen konnten oder erbittert über die zukünftige Führung des Unternehmens stritten. Im Streit lässt sich jedoch langfristig kein Unternehmen erfolgreich führen. Nicht selten droht das gesamte, über mehrere Generationen hinweg aufgebaute Familienunternehmen daran zu zerbrechen.

Die Familienverfassung ist die Basis einer starken Family Business Governance. Die Verfassung kann helfen, Konflikte wie beispielsweise bei der Unternehmensnachfolge gar nicht erst aufkommen zu lassen. In ihr hält die Unternehmerfamilie gemeinsam erarbeitete Ziele, Grundsätze, Werte und Verhaltensnormen fest, um eine solide Basis im unternehmerischen sowie familiären Miteinander zu schaffen.

 Wer hat Bedarf nach einer Familienverfassung?

Der Bedarf nach einer Familienverfassung ergibt sich häufig bei einer wachsenden Komplexität des Familienunternehmens, beispielsweise bedingt durch eine steigende Anzahl der Familienmitglieder, die den Zusammenhalt in der Unternehmerfamilie schwächen kann. Auch zunehmendes Desinteresse oder eine Entfremdung der Familienmitglieder können der Unternehmerfamilie zusetzen.

Doch auch kleine oder junge Familienunternehmen profitieren von einer Familienverfassung. Oft herrscht Unklarheit ob der Nachfolge; „Tabuthemen“ werden totgeschwiegen, anstatt sie klar anzusprechen. Eine rechtzeitig ausgearbeitete Familienverfassung kann potenziellen Konflikten frühzeitig entgegenwirken. Im Gegensatz zu einem Gesellschafts- oder Erbrechtsvertrag beschränkt sich der Ansatz einer Familienverfassung nicht nur auf die Eigentümerebene, sondern bezieht die gesamte Unternehmerfamilie mit ein.

Welche Vorteile bietet eine Familienverfassung?

Für die Unternehmerfamilie steht oft der emotionale Mehrwert einer Familienverfassung im Vordergrund. Bereits deren gemeinsame Erarbeitung stärkt den Familienzusammenhalt und fördert die Identifikation mit dem Unternehmen.

Dass eine Familienverfassung den Zusammenhalt der Unternehmerfamilie erhöht und die emotionale Verbundenheit zum Unternehmen stärkt, belegt die KPMG-Studie „Firma, Familie, Führung – Leadership im Spannungsfeld von Gefühl und Geschäft“. Der Grund: Regeln, die sich alle Familienmitglieder gemeinsam geben, sind verbindlicher. Sie sorgen für Transparenz und regeln das Vorgehen bei Unstimmigkeiten. Klare Regeln sowie die offene Ansprache von „Tabuthemen“ helfen, Orientierung zu geben und Konflikten vorzubeugen. So macht eine Familienverfassung das gesamte Unternehmen krisenfester.

Eine Familienverfassung hat auch in wirtschaftlicher Hinsicht positive Effekte, da sie dem Management Klarheit und Sicherheit hinsichtlich langfristiger Ziele liefert. Auch in der Außenwirkung zeigt sich eine starke, geeinte Unternehmerfamilie mit einem klaren Rahmen für die erfolgreiche Unternehmensführung als Wettbewerbsvorteil.

Ein weiterer Vorteil einer Familienverfassung ist ihre Impulsfunktion. Oft ergeben sich im Zuge der Ausarbeitung Anregungen und Ideen für Änderungen oder Anpassungen bestehender Vereinbarungen. Als Antrieb für Erneuerungsprozesse stärkt eine Familienverfassung so die Handlungsfähigkeit des Familienunternehmens zusätzlich.

Für eine maßgeschneiderte, vertrauensvolle und kompetente Prozessbegleitung bei der gemeinsamen Erarbeitung Ihrer Familienverfassung oder Optimierung Ihrer Family Business Governance kontaktieren Sie uns gerne.

By |2018-08-01T15:43:50+00:00August 1st, 2018|Allgemein|