Optimierung Governance in drei Schritten2018-07-11T15:29:49+00:00

Family Business Governance

Family Business Governance (FBG) als die Gesamtführung und -steuerung in Familienunternehmen stellt die Weichen, um die Zukunft als Familienunternehmen zu sichern. Gute Family Office Governance stellt sicher, dass die Führungs- und Entscheidungsprozesse zwischen Unternehmerfamilie und Unternehmensführung optimal aufeinander abgestimmt sind, um jederzeit die richtigen Antworten auf Markterfordernisse zu finden und sie schnell, flexibel und erfolgreich im Unternehmen umzusetzen. Gute Family Business Governance sichert und stärkt aber auch den Zusammenhalt innerhalb der Unternehmerfamilie und deren Bindung an das Unternehmen.

Dem Generationenwechsel folgt oftmals eine tiefgreifende Veränderung in der „Gesamtarchitektur“ eines Familienunternehmens, was die Anpassung der Family Business Governance an die „neue Situation“ erfordert.

Drei Schritte zu einer starken Family Governance

Überprüfen der aktuellen Family Business Governance

Eine regelmäßige Überprüfung der Family Corporate Governance im Familienunternehmen bildet die Grundlage für eine optimale Führung und Steuerung. Sie sollte nach einem definierten Turnus oder aber bei tiefgreifenden Veränderungen erfolgen. Neben einem bevorstehenden Generationswechsel und einer Unternehmensnachfolge  sind das Unternehmenswachstum sowie das Entstehen von Konflikten die häufigsten Anlässe für eine Governance-Überprüfung.

Die Überprüfung erfolgt nach bewährter Methodik in Form von Expertengesprächen und schriftlicher Befragung. Die Auswertung enthält eine detaillierte Beschreibung darüber, wie das Familienunternehmen auf die bevorstehenden Herausforderungen vorbereitet ist und enthält daraus abgeleitete Handlungsempfehlungen für Optimierungsmaßnahmen.

Beispiele für Aufgabenstellungen aus der Beratungspraxis:

  • Überprüfung der Family Business Governance mit dem Blick auf den Übergang zur „Geschwistergesellschaft“
  • Überprüfung der Family Office Governance mit Blick auf den Übergang von einem „familiengeführten“ zu einem „familienkontrollierten“ Familienunternehmen
  • Überprüfung der Wirksamkeit von Gesellschafter- und Aufsichtsorganen (Gesellschafterrat, Gesellschafterausschuss, Beirat u.a.)
  • Überprüfung der Corporate Governance in Familienunternehmen mit Privatstiftungen
  • Überprüfung vorhandener Unternehmensstrategien aus Sicht der richtigen Passung zu den Zielen der Eigentümer
  • Erkennen grundsätzlicher Risiken aus der „Sphäre der Unternehmerfamilie“
  • Anpassung der Family Business Governance wegen starkem Unternehmenswachstum
  • Optimierung der Family Office Governance hinsichtlich Konfliktprävention

Optimieren der Family Business Governance

Die Überprüfung der Family Business Governance stellt die Weichen für deren Optimierung. Diese sollte vorzugsweise gemeinsam erarbeitet werden, denn desto stärker die Einbindung der Betroffenen bei der Optimierung der Family Business Governance ist, desto höher wird die Bereitschaft, das Vereinbarte auch zu leben. Den Rahmen für diese gemeinsame Arbeit bildet oftmals die Erarbeitung einer neuen oder aber die Überarbeitung einer bereits vorhandenen Familienverfassung.

Das Vorgehen in dieser Phase besteht üblicherweise aus einer Kombination mehrerer Arbeitstreffen aller Beteiligten sowie der Übernahme einzelner Aufgabenstellungen in Projektgruppen, um eine ideale Einbindung aller Parteien in die Optimierung der Family Business Governance zu gewährleisten.

Aufgabenstellungen im Rahmen der Governance-Optimierung aus der Beratungspraxis

  • Entwicklung von Mehrgenerationen-Familienstrategien
  • Entwicklung von Golden Share Lösungen in Familienunternehmen mit Privatstiftung
  • Erarbeitung strategischer und finanziellen Vorgaben für die Unternehmensführung unter Berücksichtigung der Werte der Familie
  • Konzepterstellung für einen Beirat sowie Erstellung von Suchprofilen
  • Konzepterstellung für ein Single Family Office inkl. Erstellung eines Suchprofils für dessen Geschäftsführer

Umsetzen der Family Business Governance

Ganz nach dem Credo „Strukturen und Regelwerke sind nur so gut, wie sie gelebt werden“ sollte bei der Umsetzung der gemeinsam erarbeiteten Anpassungen und Weiterentwicklungen der Family Business Governance auf maximales Verstehen, Transparenz und Akzeptanz geachtet werden.

Aufgabenstellungen aus der Beratungspraxis bei der Umsetzung:

  • Vorbereitung und Moderation von „Informationstreffen“ (u.a. Familie, Führung oder Gremien)
  • Aufbau von „Next Generation“-Projekten sowie Qualifizierung deren Mitglieder
  • Unterstützung bei der Suche und Auswahl geeigneter Persönlichkeiten für die Gremien
  • Konzeption und Durchführung von Familientagen in Unternehmerfamilien von 5 bis 130 Mitgliedern
  • Vorbereitung, Moderation und Dokumentation von „Unternehmer Klausuren“
  • Unterstützung bei der Besetzung von Beiratsgremien und Family Offices

Wir von Unternehmerplan verhelfen Ihnen durch unsere langjährige Erfahrung und Expertise in der Unternehmensberatung zu einer guten und starken Family Business Governance. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf – wir beraten Sie gerne.